Word

powered ByGiro.com

kalenderTermine

Unser Jahreskalender

Hier klicken

presse1Presse

Presseberichte

Hier klicken

blog iconBlog

Senioren und PC

Hier klicken

 

cdProgrammtips

Die sollte man haben.

Hier klicken

Neuigkeiten

So funktioniert PayPal

Das Thema passt vielleicht nicht in die Rubrik "NEUIGKEITEN", aber für viele ist es immer noch eine neue Art des Bezahlens.

 
paypalPayPal ist eine Bezahlform, die über das Internet in Anspruch genommen werden kann. Mit dem Anbieter kann man Geld mit wenigen Klicks und Angaben senden. Ebenso einfach gestaltet sich das Empfangen von Geld.
Es ist nur notwendig, dass man sich bei PayPal registriert und ein Konto eröffnet. Danach kann das PayPal Konto nach Belieben genutzt werden. Aber warum wird PayPal so gerne genutzt und was muss alles beachtet werden, wenn man über den Anbieter bezahlen möchte?
Im Prinzip ist das System von PayPal gar nicht so kompliziert. Vor allem ist es eine zeitsparende und sichere Möglichkeit, in einem Online-Shop zu bezahlen. Bei einem Einkauf muss man nur die folgenden Schritte beachten, um mit PayPal bezahlen zu können:

Schritt 1: Zahlungsart PayPal auswählen

Wer ein PayPal Konto hat, der wählt während des Bestellvorgangs unter den Zahlungsarten die Variante PayPal aus, sofern diese Zahlart angeboten wird.

Schritt 2: Quelle zum Bezahlen auswählen

Im weiteren Verlauf muss man dann auswählen, ob eine Kreditkarte, Bankkonto oder eine andere Quelle genutzt werden soll, um den PayPal-Kauf zu tätigen.

Schritt 3: Sichere Bezahlung über PayPal

Wenn alle wichtigen Daten angegeben wurden, wird die Bezahlung ganz sicher über das PayPal-Konto abgewickelt und auf das PayPal-Konto des Verkäufers geschickt.

Die Vorteile von PayPal

Nun ist es natürlich auch für Käufer und Verkäufer interessant zu wissen, welche Vorteile PayPal zu bieten hat und warum es besonders gerne und oft für Online-Zahlungen verwendet wird. PayPal zählt zu den besonders sicheren Zahlungsvarianten.

Außerdem genießt die Zahlungsart jede Menge Vertrauen der Kunden. Mittlerweile gibt es über 70 Millionen Menschen, die bei PayPal ein Konto besitzen. Weltweit wird PayPal genutzt. Außerdem sprechen die folgenden Dinge für PayPal:

  • Schneller Bezahlvorgang mit PayPal
  • Erhöhte Sicherheit
  • Sehr benutzerfreundlich
  • Für Online-Shopper kostenlose Nutzung
  • Kostengünstig für Unternehmen

Das Eröffnen eines PayPal Kontos gestaltet sich sehr unkompliziert und mit wenigen Schritten bequem über die Webseite des Anbieters. Sobald das Konto errichtet ist, steht einem unkomplizierten Bezahlvorgang für das Online-Shopping nichts mehr im Wege.

PayPal für Privat- und Geschäftskunden

PayPal ist eine gute Lösung sowohl für Privat- als auch für Geschäftskunden. Online-Shopper bevorzugen eher die sichere Zahlungsart PayPal, da keinerlei sensible Bankdaten angegeben werden müssen. Das bedeutet, dass die persönlichen Daten nicht abgefangen werden können.

 

 

Dies & Das

Was ist ein Cookie ?

cookie2Kaum ein Thema sorgt seit geraumer Zeit so sehr für Panik und Panikmache unter den Anwendern wie "Cookies". Regelmäßig finden sich in den einschlägigen Diskussionsforen Beiträge, in denen Nutzer händeringend über Ihr Cookie-Problem berichten und wissen wollen, wie man die Dinger wieder los wird. Denn Cookies können ganz böse Sachen machen, löschen Daten und stehen den bösesten Trojanern in nichts nach.

Das ist natürlich Unsinn!

Wenn man im Wörterbuch nach "Cookie" sucht, wird man unweigerlich auf "Keks" stoßen. Natürlich handelt es sich bei den hier gemeinten Keksen nicht wirklich um Gebäck, sondern um kleine Textdateien, die Ihnen von diversen Webseiten auf dem Computer abgelegt werden. Und dies ist nicht nur legitim, sondern kann durchaus eine praktische Funktion haben.
Denn wenn der Anwender beispielsweise Einstellungen auf dem Computer gespeichert hat, muß der Webserver beim nächsten Besuch nur noch abfragen, ob ein Cookie von ihm vorhanden ist und liest ihn aus. Die Einstellungen sind wieder da.

Wichtig ist noch zu erwähnen, dass ein Cookie immer nur von der selben Webseite gelesen werden darf, die ihn auch geschrieben hat. Das bedeutet, dass beispielsweise ein Cookie, den die Seite www.irgendwas.de gesetzt hat, auch nur von www.irgendwas.de wieder ausgelesen werden kann.


Was ist HTTPS?

httpsSchauen Sie sich einmal die Adresszeile Ihres Webbrowsers an. Dort finden Sie als erste vier Zeichen das Kürzel "http". Dieses Kürzel steht für "Hypertext Transfer Protocol".

Dieses HTTP-Protokoll wird fast immer dann verwendet, wenn Sie mit ihrem Webbrowser auf eine Webseite zugreifen. Dabei macht Ihr Webbrowser nichts anderes, als Daten von einem anderen Computer anzufordern.

Allerdings hat HTTP einen großen Haken : jeder kann es "mitlesen". Alles wird praktisch im Klartext über die Leitung geschickt. Und jeder, der Zugriff auf den Transportweg der Daten hat, kann diese Daten lesen und auch verändern. Somit sind HTTP-Übertragungen denkbar ungeeignet für Anwendungen wie etwa Onlinebanking.

Für solche Zwecke existiert darum ein dem HTTP verwandtes Protokoll, das HTTPS. HTTPS steht für "Hypertext Transfer Protocol Secure". "Secure", also sicher, ist HTTPS wegen einem bedeutenden Unterschied zu normalem HTTP. Alle Daten werden nämlich verschlüsselt an den jeweils anderen Computer gesendet.

 

 

 

Dozenten

 

Dagmar Bischof

Erhard Rüssmann

Lothar Schomaker

Hartmut Breitmeyer

PC Lexikon

Computerlexikon.Com - Fachbegriffe verständlich erklärt

Richtig sichern

kompass


Anfangszeiten


anzeit


 

Anmelden

Wetter

Wer ist Online

Aktuell sind 327 Gäste und keine Mitglieder online

Info - Kalender

Besucher

946855
HeuteHeute1953
GesternGestern2837
Diese WocheDiese Woche8952
Dieser MonatDieser Monat40291
GesamtGesamt946855

Flyer

Kontaktformular

Hier finden Sie uns

Computertreff - Varrel
An der Graft 4
28816 Stuhr

Email : info@ct-varrel.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.